Risikomanagement

Qualitätspraxisverbund Humanitus

 

Risikomanagement

Über die Qualitätsmanagement-Richtlinie des GBAs Pflicht auch für jede Arztpraxis.

Strategien

Unser Verbundsystem unterstützt die Einführung und Implementierung eines strukturierten Risikomanagements nach dem Vorbild der ISO 31000, d.h. es werden Instrumente zur Verfügung gestellt und praxisnahe Vorgehensweisen initiiert, wodurch Risiken in medizinischen Einrichtungen erkannt und gesenkt werden können.

Arbeitsunfälle

Arbeitsschutz bedeutet, dass der Arbeitgeber alle erforderlichen Maßnahmen zur vorbeugenden Gefahrenabwehr und zur Minderung denkbarer Schadenswirkungen in der Praxis durchführt. Damit verknüpft ist die Pflicht zur Durchführung von arbeitsplatzspezifischen Gefährdungs-beurteilungen und die Umsetzung notwendiger Schutzmaßnahmen.

Infektionen

Um die gesetzlichen Anforderungen zur Hygiene und Infektionsprophylaxe umfassend implementieren zu können ist es zwingend notwendig, nicht nur die Mitarbeiter für Hygiene und Infekti- onsprävention zu sensibilisieren, zu beraten, fortlaufend zu unterweisen und zu schulen.

Medikamente

Als Medikationsfehler gilt jedes vermeidbare Ereignis, das durch eine unsachgemäße Medikationsanwen-dung einen Schaden für den Patienten verursacht. Darüber hinaus gibt es unerwünschte Arzneimittelwirkungen, welche schädliche, aber unbeabsichtigte Wirkungen von Medikamenten sind.

Unsere Mitglieder profitieren von einer kompetenten und auf die Rechtsgrundlagen ausgerichteten Vorbereitung des praxisorientierten Risikomanagements!